Mittelschwerer Judogi

Kommerzielle Angebote (und Diskussionen) von Judoartikeln
Antworten
fr4nz
Weiß Gurt Träger
Weiß Gurt Träger
Beiträge: 4
Registriert: 28.08.2015, 12:42

Mittelschwerer Judogi

Beitrag von fr4nz » 28.08.2015, 13:04

Hallo!
Ich suche einen mittelschweren Judogi. Ich habe keine Wettkampfambitionen, aber er sollte halt schon was aushalten und aber leicht zu greifen sein.
Ich bin 187cm groß, 83kg schwer, schlank und habe eher schmale Schultern, suche also einen Anzug mit engerem Schnitt.

Mein Budget ist halt leider eher beschränkt und ich möchte nicht viel mehr als 100€ ausgeben. Wenn möglich sollte er eher schlicht sein, also ohne Schulterstreifen oder sonstigem Schnickschnack.

Bis jetzt habe ich diese Anzüge gefunden:
Dax Tori Gold
Danrho Sensei

Hat jemand Erfahrung mit diesen Anzügen? Welche Größe würdet ihr empfehlen? Andere Vorschläge?

Kennt zufällig jemand ein Geschäft in Wien, wo man Danrho-Anzüge anprobieren kann?

fr4nz
Weiß Gurt Träger
Weiß Gurt Träger
Beiträge: 4
Registriert: 28.08.2015, 12:42

Re: Mittelschwerer Judogi

Beitrag von fr4nz » 31.08.2015, 21:32

Kann wirklich niemand etwas zu den Anzügen sagen?

Ja ich weiß :oops:, es gibt schon hunderte Judogi-Threads, aber irgendwie bin ich daraus auch nicht schlauer geworden.

caesar
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 883
Registriert: 07.04.2007, 21:44

Re: Mittelschwerer Judogi

Beitrag von caesar » 31.08.2015, 22:59

Sind beides gute Anzüge.
Ich persönlich mag den Dax Tori Gold mehr, kenne aber auch genug die Danroh bevorzugen.

Größenempfehlung eine 190. Bei kurzen Armen und Beinen auch eine 185.

Judoanzüge ab dem mittleren Preissegment kann man nur schwer anprobieren.
Hier könntest du eventuell Glück mit einem Dax haben. http://www.yamamoto.at/
Bei Danroh könnte es eventuell hier http://www.kimijudo.at/impressum.htm klappen. Mal eine freundliche Mail mit der Frage danach stellen.

Eine Alternative wäre auch noch dieser
http://www.dax-sports.com/205/judoanzug ... eiss?c=400
da passt dir eine 185, der fällt recht groß aus.

Ansonsten gibt es hier http://dasjudoforum.de/forum/viewtopic.php?f=11&t=4762 noch den Stoffgrößen thread. Da kannst du dir mittelschwere raussuchen und google hilft dir dann.

tutor!
Moderator
Moderator
Beiträge: 3576
Registriert: 08.08.2008, 10:41

Re: Mittelschwerer Judogi

Beitrag von tutor! » 31.08.2015, 23:10

Es ist auch nicht so einfach, etwas wirklich für Dich Hilfreiches zu sagen. Du suchst schlicht einen Mittelklasse-Anzug - nicht mehr und nicht weniger.

Das Thema Judoanzüge wird - meine Meinung - von vielen Leuten, bei denen der Anzug nun überhaupt keine Rolle spielt, ziemlich überbewertet. Du hast keine besonders auffälligen Maße/Gewicht und kannst Dir ziemlich frei aus dem Sortiment der Anbieter einen Anzug raussuchen, der in Dein Budget passt. Einen Unterschied wirst Du im Zweifel gar nicht bemerken.

Ich persönlich teile Judoanzüge in vier Kategorien ein:
  • Spitzenzüge japanischer Hersteller, die aber auch einen saftigen Preis haben (deutlich jenseits 200,- Euro)
  • Wettkampfanzüge von westlichen Firmen/Importeuren, die diese selbst als Spitzenanzüge bezeichnen
  • Mittelklasseanzüge
  • Billiganzüge
Die absoluten Top-Anzüge bieten funktionell beim Training/Wettkampf keine oder kaum Vorteile zu der zweiten Kategorie, aber sie haben eine Top-Passform und fühlen sich einfach gut an. Die Mittelklasseanzüge sind vollkommen in Ordnung, wenngleich ambitionierte Judoka diese nicht unbedingt wollen würden. Von Billiganzügen würde ich die Finger lassen.

Aber noch ein Tipp: Im Moment würde ich nach vormaligen TOP-Anzügen mit blauem IJF-Label schauen. Vielleicht bekommst Du ja irgendwo einen Restanzug.
I founded a new system for physical culture and mental training as well as for winning contests. I called this "Kodokan Judo",(J. Kano 1898)
Techniques are only the words of the language judo (Cichorei Kano, 24.12.2008)

fr4nz
Weiß Gurt Träger
Weiß Gurt Träger
Beiträge: 4
Registriert: 28.08.2015, 12:42

Re: Mittelschwerer Judogi

Beitrag von fr4nz » 01.09.2015, 00:11

@caesar
Danke für die Rückmeldung! Was, wenn ich fragen darf, gefällt dir am Dax besser bzw. den anderen am Danrho?

@tutor:
Naja auch wenn sich das lächerlich anhört, für mich ist die Entscheidung nicht so einfach, denn für mich sind 100€ schon recht viel Geld und da ich aber eben keinen Billiganzug will, möchte ich schon ein paar Jahre damit auskommen können.
Nachdem was ich hier im Forum gelesen habe, gibt es schon große Unterschiede. Allein wie stark die Anzüge beim Waschen eingehen, unterscheiden sie sich anscheinend doch erheblich.

Mir ist schon klar, dass mir die Entscheidung niemand abnehmen kann, darum habe ich ja nach euren Erfahrungen gefragt, dass ich mir ein Bild machen kann. ;)

tutor!
Moderator
Moderator
Beiträge: 3576
Registriert: 08.08.2008, 10:41

Re: Mittelschwerer Judogi

Beitrag von tutor! » 01.09.2015, 07:53

fr4nz hat geschrieben:@tutor:
Naja auch wenn sich das lächerlich anhört, für mich ist die Entscheidung nicht so einfach, denn für mich sind 100€ schon recht viel Geld und da ich aber eben keinen Billiganzug will, möchte ich schon ein paar Jahre damit auskommen können.
Nachdem was ich hier im Forum gelesen habe, gibt es schon große Unterschiede. Allein wie stark die Anzüge beim Waschen eingehen, unterscheiden sie sich anscheinend doch erheblich.

Mir ist schon klar, dass mir die Entscheidung niemand abnehmen kann, darum habe ich ja nach euren Erfahrungen gefragt, dass ich mir ein Bild machen kann. ;)
Das hört sich gar nicht lächerlich an, denn niemand möchte Geld ausgeben für etwas, was er nicht wirklich gebrauchen kann. Auch wenn der eine vielleicht eine Fehlinvestition leichter verschmerzen kann als der andere.

Es gibt Anbieter, bei denen sind auch Schnitte und Größen von Charge zu Charge nicht wirklich konstant. Wenn der Anzug passt, ist er ok, aber das ist mitunter ein Stück Glücksache. Zum Trost sei Dir aber gesagt, dass es für Dich nicht um 2 oder 3 Zentimeter geht. Außerdem hast Du "Normalmaße". Bei Dax solltest Du damit kein Problem haben, bei DanRho kann ich das nicht einschätzen. Der letzte DanRho, den ich hatte (Modell gibt es schon lange nicht mehr), war allerdings nicht optimal.
I founded a new system for physical culture and mental training as well as for winning contests. I called this "Kodokan Judo",(J. Kano 1898)
Techniques are only the words of the language judo (Cichorei Kano, 24.12.2008)

caesar
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 883
Registriert: 07.04.2007, 21:44

Re: Mittelschwerer Judogi

Beitrag von caesar » 01.09.2015, 20:46

Die Suche nach dem richtigen Anzug ist immer etwas schwierig.

Es gibt halt nicht den perfekten Anzug.

Warum mir das DAX besser gefällt? Keine Ahnung. Unser 60er mag Danroh. Viele mögen den Dax Moskito, ich kann den gar nicht leiden.

Jedem gefällt etwas anderes, es geht da viel um persönliche Differenzen. Du hast dir zwei gute Anzüge ausgesucht, welcher dir im Gebrauch besser gefällt kann dir niemand sagen.

Man kann sich nur durchprobieren, was sehr teuer ist (außer man hat Glück und kauft Restbestände auf) oder man bleibt bei einem mit dem man klar kommt.

fr4nz
Weiß Gurt Träger
Weiß Gurt Träger
Beiträge: 4
Registriert: 28.08.2015, 12:42

Re: Mittelschwerer Judogi

Beitrag von fr4nz » 11.09.2015, 14:47

Ich hab jetzt endlich meinen neuen Judogi bekommen. Ich hab mich für den Danrho in 190 S entschieden, weil es bei dem Zwischengrößen gibt.

Beim Auspacken war ich zuerst ziemlich geschockt, als ich ein Riesen-Zelt in Händen hielt. Nach dem Waschen mit 60 Grad, passt er jetzt aber perfekt.

Die Jacke macht einen sehr robusten festen Eindruck, ist aber trotzdem recht weich und sehr angenehm zu tragen. Die Hose kommt mir allerdings etwas dünn vor. Interessanterweise war bei mir aber bisher eh immer zuerst die Jacke kaputt...

Danke jedenfalls euch beiden für eure Hilfe! :danke

Antworten