Ellbogen-Bandage für Judo (nach Unfall)

Kommerzielle Angebote (und Diskussionen) von Judoartikeln
Antworten
Smash_iT
Weiß Gurt Träger
Weiß Gurt Träger
Beiträge: 1
Registriert: 04.10.2016, 16:37

Ellbogen-Bandage für Judo (nach Unfall)

Beitrag von Smash_iT » 04.10.2016, 16:50

Hallo Judo-Freunde!

Ich bin seit geraumer Zeit hobbymäßig im Judo aktiv. Vor 'nem Jahr bin ganz unglücklich mit dem Fahrrad auf dem Weg zum Bäcker auf die Nase gefallen. Da halfen mir auch meine Judotricks dann nicht mehr. :crybaby

Um's kurz zu machen: Irgendetwas im Ellbogen bzw. Handgelenk gerissen, ich hatte wirklich höllische Schmerzen und anschließend folgte die OP. Das genaue Fachwort, was dort gerissen ist, habe ich leider vergessen, auf jeden Fall möchte ich aber unbedingt meine Ellbogengelenke schonen. Wer weiß, was da sonst noch passiert. :cry:

Nun habe ich mich natürlich auf die Suche gemacht und zig verschiedene Ergebnisse angeguckt. Amazon hat natürlich unzählige im Angebot (https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_ ... e+ellbogen), aber was nimmt man da? Darfs sogar eine mit BVB-Aufdruck sein? (hier ganz unten :ironie3 )

Also Spaß bei Seite: Muss ich irgendetwas genaueres beachten?

Liebe Grüße,

Smash_iT

Benutzeravatar
Uwe 23
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 316
Registriert: 12.07.2011, 14:35

Ellbogen-Bandage für Judo (nach Unfall)

Beitrag von Uwe 23 » 06.10.2016, 15:39

Also ich bin da kein Spezialist.
Ich denke da gibt's schon einige verschiedene, die verschiedene Funktionen erfüllen.
Ich würde nochmal die Arztberichte raus suchen und zu einem Physio gehen, damit der überprüft, wo deine Einschränkungen sind, und dir sagt, was in deinem Fall sinnvoll ist.

Fürs Judo musst du halt bedenken, dass die Bandage nicht zu leicht verrutscht und auch nicht so beschaffen ist, dass sie zu Problemen führen kann, wenn da zB im Bodenkampf aus verschieden Richtungen Druck drauf ausgeübt wird.
Darum sind harte Teile eher kritisch. Im Wettkampf sind die verboten.

Antworten