Judo nach Corona

Hier geht es um Techniken, deren Ausführung und Beschreibung
HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1806
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Der Virus ...

Beitrag von HBt. »

ist ein Killer, selbstverständlich killt er nicht jeden Infektionskandidaten oder jede Infektionskandidatin.

Michael,
Du bist ein Glückspilz - ich wünsche mir, dass wir alle noch rechtzeitig in den Genuß einer dritten Impfdosis kommen werden.

Ja, der Druck zur geschlechtergerechten Sprache ist vorhanden und ja, er verändert das Denken - hoffentlich finden wir unter den Geschlechtern bald eine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung. Der Aufzählungsstil ist extrem lästig.

Von Todes- oder anderen Leidensfällen kann auch ich mittlerweile ein kleines Liedchen trällern.

So, und nun?

#
Judo - nach und mit Corona? In der sicheren, täglichen Trainingsgestaltung ..!

Also ich trage schön und brav, völlig korrekt, eine dichtanliegende FFP2-Maske, bin nach dem bisherigen Stand der Erkenntnis vollständig geimpft und heute auch schon negativ getestet (völlig freiwillig).
Ohne Test, ohne Vernunft, ohne Verantwortung, ohne Impfung ----> kein Ausweg aus der epidemischen Lage.

Gruß,
HBt.
Michael Geiger
Orange Grün Gurt Träger
Orange Grün Gurt Träger
Beiträge: 57
Registriert: 03.05.2007, 09:41
Bundesland: Baden-Württemberg
Verein: BC Malsch

Re: Judo nach Corona

Beitrag von Michael Geiger »

Michael,
Du bist ein Glückspilz - ich wünsche mir, dass wir alle noch rechtzeitig in den Genuß einer dritten Impfdosis kommen werden.
Ich wünsche auch jedem, dass er bald die dritte Spritze bekommt und die auch nimmt. Leider verhindert das die Politik ja im Moment aktiv. Mit Glück hat das bei mir aber überhaupt nichts zu tun. Kleiner Tip: Die Hilfsorganisation in deiner Nähe sucht sicher noch neue Kameraden jedweden Geschlechts. Wer hilft, hat die goldene Kundenkarte beim Impfen und ein sehr erfüllendes zweites Hobby neben der Kampfkunst. Und wenn du wie ich Tester wirst, kannst du deine Kollegen noch vor dem Training selbst zertifiziert testen. Echte Win-Win-Situation.
Ja, der Druck zur geschlechtergerechten Sprache ist vorhanden und ja, er verändert das Denken
wieso muss ich da an 1984 / 2084 denken?
HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1806
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Corona: Drittimpfung (VIP vortreten!)

Beitrag von HBt. »

Nurz kurz:

Ohne Vitamin-B kommt man hier bei mir nicht an die lebenswichtige Auffrischimpfung. Mit entsprechender Verbindung ist man bereits, unabhängig vom Alter oder anderen Gründen, aufgefrischt ...
so sieht es hier bei mir aus.

Das einfache (arbeitende) Volk darf (artig) warten, bis es auch einmal an die Reihe kommen darf. Coole Nummer, ich bin sehr erbaut.

Jeglicher Kontaktsport hat sich damit für mich (vorläufig) erledigt.

HBt.
HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1806
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Diakovere impft ...

Beitrag von HBt. »

https://www.diakovere.de/unternehmen-un ... r-buerger/

und ist super koordiniert, freundlich und hilfsbereit. Es impft ein Team aus Ärzten, nach knapp fünf Minuten ist die Angelegenheit erledigt. Drei Stunden in der Kälte Hannovers muss man auch nicht stehen. Großzügig wird über die dogmatische sechs Monatsfrist hinweg gesehen -> bevor man auf der Intensivstation landet, doch schon früher handeln, so lautet wohl die unausgesprochene Marschrichtung in Hannovers Kliniken.

Männern ab dem 30. Lebensjahr wird kategorisch "Spikevax" verabreicht, und diese dritte Impfung hatte es in sich. Nach zirka 14h stieg meine Körpertemperatur auf 39°C an. Weitere 24h später löste sich der Spuk in Wohlgefallen auf, die Lymphknoten schwollen wieder sehr schnell ab und heute verspüre ich nur noch einen leichten Juckreiz an der Einstichstelle. "Comirnaty" war doch etwas anders unangenehm in der gefühlten Impfreaktion ...

Also auf gehts.

HBt.
HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1806
Registriert: 18.10.2016, 10:31

So jetzt ist es amtlich ...

Beitrag von HBt. »

geboostert wird nach drei Monaten, ganz offiziell - endlich.
Antworten