World Judo Federation

Hier geht es um Fragen zur Vereinsarbeit, Verbänden und Organisationen
Antworten
Benutzeravatar
Olaf
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 543
Registriert: 30.03.2004, 11:46
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Verein: Obernkirchen Raptors/PSV Herford
Kontaktdaten:

World Judo Federation

Beitrag von Olaf » 26.11.2011, 21:47

Hallo zusammen,

im August wurde in Brasilien die oben erwähnte World Judo Federation gegründet. Auf ihrer Homepage geben sie an, mit vielen Strömungen der IJF nicht einverstanden zu sein und daher diesen Verband gegründet zu haben.

http://www.worldjudofederation.org/index.htm

Hat jemand weitere Informationen zu dieser Strömung?

LG
Olaf
Immer wieder muß das Unmögliche versucht werden,
um das Mögliche zu erreichen

Derjenige, der sagt „Es geht nicht“, soll denjenigen nicht stören, der es gerade tut.

Jeder kann unter http://www.obernkirchenraptors.de mehr über uns erfahren.

kanou65m
Braun Gurt Träger
Braun Gurt Träger
Beiträge: 232
Registriert: 26.12.2004, 20:17

Re: World Judo Federation

Beitrag von kanou65m » 26.11.2011, 22:24

Ich habe zwar bisher noch nichts von diesem Verband gehört, muss aber spontan an die Gracie-Familie denken.
Brasilien war in Bezug auf das Kodokan-Judo schon immer für eine Überraschung gut...

katana
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1054
Registriert: 15.01.2009, 21:44

Re: World Judo Federation

Beitrag von katana » 26.11.2011, 22:50

Warum sollten die Gracies ihren weltweit bekannten Markennamen des
"Gracie-Jiu Jitsu" ausgerechnet dann aufgeben, wenn überall das BJJ und die UFC
am Aufblühen ist ?
Macht doch keinen Sinn.

Im Übrigen ist die Idee eines alternativen Judo-Weltverbandes nicht neu.
Es gab ja auch jahrelang die WMJA. (Bis sie von der IJF gekapert wurde :D )

KK

kanou65m
Braun Gurt Träger
Braun Gurt Träger
Beiträge: 232
Registriert: 26.12.2004, 20:17

Re: World Judo Federation

Beitrag von kanou65m » 27.11.2011, 07:50

katana hat geschrieben:Warum sollten die Gracies ihren weltweit bekannten Markennamen des
"Gracie-Jiu Jitsu" ausgerechnet dann aufgeben, wenn überall das BJJ und die UFC
am Aufblühen ist ?
Macht doch keinen Sinn.

Im Übrigen ist die Idee eines alternativen Judo-Weltverbandes nicht neu.
Es gab ja auch jahrelang die WMJA. (Bis sie von der IJF gekapert wurde :D )
Hi katana,
da hast Du natürlich vollkommen Recht.
Ich meinte es eigentlich auch mehr dahingehend, dass sich regional/national (z.B. mit dem BJJ) durchaus schon "dem Kodokan-Judo-nahestehende" Verbände gebildet haben, die dann international beachtlich durchgestartet sind.
Ob die Brasilianer nun eine besondere Gabe dafür haben, ist reine Mutmaßung - halt nur ein spontaner Gedanke ;)

p.s. Magst Du was über die WMJA berichten?

katana
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1054
Registriert: 15.01.2009, 21:44

Re: World Judo Federation

Beitrag von katana » 27.11.2011, 19:44

Die WMJA war bekannt für die jährlichen Kata- und Grandmasters- Weltmeisterschaften.
Allerdings hat die IJF diese Idee wohl adaptiert und mit den Funktionären der WMJA die Eingliederung
in die IJF verhandelt.
Es wurde damals gemunkelt, daß die IJF Ausrichterländern der WMJA-Turniere die IJF-Turnier-Erlaubnis entziehen wollte. (Stichwort Budapest) ???
Man wird ja sehen, wie das mit Ausrichtern der WJF-Turniere künftig gehndhabt werden wird.

Hierzu ein Link der damaligen offiziellen Bekanntmachung.
http://xa.yimg.com/kq/groups/16598598/402491478/name/WM

Gruß
KK

katana
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1054
Registriert: 15.01.2009, 21:44

Re: World Judo Federation

Beitrag von katana » 02.08.2012, 23:05

Es wurde damals gemunkelt, daß die IJF Ausrichterländern der WMJA-Turniere die IJF-Turnier-Erlaubnis entziehen wollte. (Stichwort Budapest) ???
Man wird ja sehen, wie das mit Ausrichtern der WJF-Turniere künftig gehndhabt werden wird.
Um das Thema mit einem aktuellen Ereignis wiederzuerwecken,
Hat jemand Infos,
ob diese Meldung
http://www.judobund.de/aktuelles/details/2068
etwas mit dieser Meldung zu tun hat ???
http://www.worldjudofederation.org/Pres ... _I_WJC.pdf

Würde meine damaligen Beiträge und Vermutungen bestätigen ..., zumindest würds mich interessieren.
KK

judogreec
Weiß Gurt Träger
Weiß Gurt Träger
Beiträge: 2
Registriert: 05.09.2013, 14:37

Re: World Judo Federation

Beitrag von judogreec » 05.09.2013, 14:49

Well would like to share world Judo Championship Rio 2013 videos with all of you -
http://www.judo.com.gr/

You can catch all the videos and other judo information at site.

Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4860
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: World Judo Federation

Beitrag von Fritz » 16.12.2018, 14:28

AnnMaria De Mars spricht durchaus recht positiv über die WJF:

http://drannmaria.blogspot.com/2018/11/ ... ation.html
Mit freundlichem Gruß

Fritz

Benutzeravatar
nur_wazaari
Blau Gurt Träger
Blau Gurt Träger
Beiträge: 143
Registriert: 02.10.2013, 10:59

Wie und warum wir uns organisieren

Beitrag von nur_wazaari » 17.12.2018, 14:24

Mir scheint die Organisation (WJF) allerdings v.a. auf Nord- und Südamerika beschränkt zu sein. Das ist aus verschiedenen Gründen auch nicht weiter verwunderlich. Qualitativ erlaube ich mir keine weitere Einschätzung. Allerdings glaube ich nicht, dass in Europa oder evtl. auch Asien (von den übrigen Kontinenten ganz zu schweigen) jemand den Mut hätte, sich ernsthaft mit der IJF/EJU "anzulegen".

So am Rande: Ich habe mir einige bis viele Kämpfe des Masters in Guangzhou (IJF) angeschaut. Dann habe ich meine Beobachtungen mit dem Bericht und insbesondere der Einschätzung von Neil Adams verglichen. Es ist ja nicht so, dass einem die überaus positiven Einschätzungen und die inhaltlichen Belanglosigkeiten der offiziellen Berichte sowieso schon auffallen. Aber hier trat die erkenntnislose Sättigung der Turniermühle wieder deutlich zutage.

Wer sich den kurzen in Rede stehenden Artikel durchlesen möchte:

https://judoinside.com/news/3078/Japan_ ... old_medals

Meine Erkenntnisse daraus + kleine, zugegeben etwas bissigen Kommentierung:

Die Japaner suchen also den Ippon. Großartig und das trotz dessen zwei Witza-ari (Waza-ari)schon zu einem solchen reichen würden.
Alle Nationen mit Ausnahme der Japaner trainieren zu physisch. Tatsächlich? Erkenntnis: Sie sollen mehr technisch trainieren. Ok Neil, wenn du das sagst, machen wir das mal...
Technik gewinnt und die Topleute sind immer gefährlich d.h. für eine Wertung gut. Gut, ich dachte aber, dass im Judo für jeden immer alles (der Sieg?) möglich sei.
Wer tritt bei dieser Auslese des Masters denn noch an außer jener Topleute?
Wir haben total viele Varianten und Hybride von Techniken gesehen. Einfach nur wow.
Die Nationen pflegen unterschiedliche Kampfstile und haben versch. Griffstrategien. Einfach der Wahnsinn, diese Tiefsinnigkeit.
Übergang von Ne-waza zu Tachi-waza und deren Bewertung ist ganz toll und wird zu wenig genutzt. Aha.

Aber nun der finale Satz:
We now have continuity in this area for judo and this has made a big difference.


Ok, vielleicht bezieht er diesen Satz nur auf die Tachi-waza und Ne-waza Problematik. Aber insgesamt betrachtet ist doch das gesamte Regelwerk alles andere als kontinuierlich.

Ich habe jetzt diesen Artikel rausgegriffen. Aber die inhaltliche gähnende Leere der Hofberichterstattung ödet mich dermaßen an, ebenso wie der maßlos vollgepackte Terminkalender. Was aber soll ich dagegen tun? Als einzelner Piefke? Können wir zusammen etwas tun? Als Judokollektiv? Zieht wer mit?

Betrachtet man nun die bisherige Beantwortung dieser Fragen anhand der bisherigen konkreten Ergebnisse, d.h. mündend in die Gründung neuer Organisationen so fällt das Ergebnis doch eher ernüchternd aus. Es gibt eine steigende Zahl kleiner Verbände, die dann eben auch nur geringe Wirkungen erreichen. Für mich steht daher außer Frage, dass ein möglichst weitumfassender Zusammenschluss auf lange Sicht für den Sport und den Austausch an Mitgliedern die sinnvollste, da wirksamste Lösung ist.

Nun gibt es also die IJF und die kontinentalen Verbände. Wir haben festgestellt, dass diese...arbeiten. Auf oftmals kritikwürdige Weise. Wir wissen das alle, den meisten von uns bieten sich wenige bis keine Alternativen. Man gründet nicht einfach mal eben eine neue Organisation, die dann auch noch erfolgreich ist. Also könnte man ja die bestehende etwas reformieren: Mehr Offenheit, Berichte und Analysen mit Inhalt und Anspruch, Unterstützung der nationalen Verbände bei der Mitgliederversorgung, politische Transparenz, Unabhängigkeit...und wir stellen fest:

Der Hamster bleibt im quietschenden Rad hängen. Ihm bleibt nichts weiter übrig, als sich aufzuraffen und weiter zu rennen. Wer nicht mitzieht, der verlässt den Zirkus.

Das ist der aktuelle Stand und er ist unbefriedigend bei gleichzeitig steigendem Druck v.a auf die beruflich vom Judo Abhängigen.
Editierungen an eigenen Beiträgen meinerseits geschehen nur um die Rechtschreibung zu verbessern oder dann gekennzeichnete "Nachträge" einzufügen.

Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4860
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: World Judo Federation

Beitrag von Fritz » 17.12.2018, 17:34

Die WJF hat leider zugelassen, daß bei uns in Deutschland jemand einen Ableger gründete,
der - naja sagen wir es so mal höflich - damit die Idee zum Scheitern verurteilt hatte.
Ich glaube, wir haben da mal irgendwann im Forum erörtert ;-)
Mit freundlichem Gruß

Fritz

Benutzeravatar
nur_wazaari
Blau Gurt Träger
Blau Gurt Träger
Beiträge: 143
Registriert: 02.10.2013, 10:59

Re: World Judo Federation

Beitrag von nur_wazaari » 17.12.2018, 19:05

Ah ja, ich habe die Verbindung gerade nochmal über Spuren im Internet überprüft. Man muss aber schon ein bisschen suchen. Klar, keine geeignete Alternative.
Editierungen an eigenen Beiträgen meinerseits geschehen nur um die Rechtschreibung zu verbessern oder dann gekennzeichnete "Nachträge" einzufügen.

Antworten