Judo-Bücher für Kinder (?)

Hier findet ihr Bücher rund um das Thema Judo / Budo
Antworten
CasimirC
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 515
Registriert: 08.02.2012, 22:45
Bundesland: Sachsen

Judo-Bücher für Kinder (?)

Beitrag von CasimirC » 26.11.2012, 19:11

Vorweg: Falls der Thread im falschen Unterforum stecken sollte (vielleicht passt er besser ins 'kommerzielle' Unterforum), bitte ich um Entschuldigung und um Verschiebung in den richtigen Sektor :)

Ich bin auf der Suche nach einem Buch, welches man interessierten Kindern schenken könnte, damit sie sich ein wenig näher mit Judo beschäftigen können. Konkret geht es um die Altersklasse 10-14 Jahre.

Ich weiß noch, dass ich in meiner Kindheit einmal das "Judo Brevier" aus dem Weinmann-Verlag geschenkt bekommen habe, allerdings konnte ich damit als Kind (ca. 10 Jahre) nicht wirklich etwas anfangen. Später, also als junger Jugendlicher, fand ich es jedoch durchaus hilfreich.
Nach meinem 18. Geburtstag bekam ich von meinem Trainer das "Hofmann-Buch", welches ich bis heute noch recht hilfreich finde, aber wohl für Kinder in der 4. Klasse zu trocken, unbunt und textlastig ist.

Vom Daigo mal ganz zu schweigen, das is auch zu teuer für uns.

So, jetzt was hab ich in die engere Wahl gefasst:


* "Kinder-Judo" von Herrn Ketelhut (Weinmann-Verlag). Das Buch kenne ich und habe es bereits einmal durchgelesen. Den Inhalt find ich soweit okay, positiv insbesondere, weil das Buch quasi als "Lernbuch" vom Judoka geführt werden kann. Allerdings gefällt mir das Buch in seiner Gesamtheit nicht so recht, insbesondere die Zeichnungen finde ich, bei allem Respekt vor dem Zeichner, nicht schön.

* "Ich lerne Judo" von Barth/ Wienecke. Das Buch ist mir unbekannt, jedoch sind die Referenzen der beiden Autoren nicht unbedingt die schlechtesten. Ich finde es auch gut, dass es scheinbar Übungen und Aufgaben in dem Buch gibt, mit deren Hilfe die Kids sich mit dem Thema 'Judo' beschäftigen können.

* "Judo lernen" von Herrn Klocke. Das Buch habe ich in meinem Regal und finde es auch insbesondere für Kinder interessant aufgrund der Bilderserien und der Praxisbezugs hinsichtlich des Prüfungsprogramme. Probleme: Aktualität (hinsichtlich der Regelungen zu Wettkampf und Prüfungsvoraussetzungen kann das Buch sehr schnell auf einem veralteten Stand sein [sind die neuen Altersklassen schon in der neuesten Auflage korrekt vermerkt?]) und Splittung in 2 Bücher.

Was haltet ihr denn für am lohnenswertesten?
Gibt es Bücher, die ich vielleicht vergessen hab?
Theorie: Wenn alle wissen, wie es geht, und es geht nicht.
Praxis: Wenn es geht, und keiner weiß, warum.

tutor!
Moderator
Moderator
Beiträge: 3576
Registriert: 08.08.2008, 10:41

Re: Judo-Bücher für Kinder (?)

Beitrag von tutor! » 26.11.2012, 19:55

Für Kinder in dem Alter? Jupp und Jutta!
http://www.amazon.de/Wir-machen-Judo-Ul ... 50&sr=8-24
I founded a new system for physical culture and mental training as well as for winning contests. I called this "Kodokan Judo",(J. Kano 1898)
Techniques are only the words of the language judo (Cichorei Kano, 24.12.2008)

SJC
Blau Gurt Träger
Blau Gurt Träger
Beiträge: 108
Registriert: 12.11.2009, 14:07
Verein: Spandauer Judo-Club 1951 e.V.

Re: Judo-Bücher für Kinder (?)

Beitrag von SJC » 26.11.2012, 22:24

Hallo,

also ich persönlich finde "Judo. Das Standprogramm" von Hedda Sander und Björn Deling ganz gut. Neben der guten Erklärung der Würfe (die Reihenfolge orientiert sich an der Prüfungsordnung), sind zusätzlich Arbeitsaufgaben zu den entsprechenden Würfen enthalten. So kann sich der interessierte Judoka noch mehr mit den Techniken beschäftigen. Die Techniken werden durch Zeichnungen (Hexe und Bär), einen relativ ausführlichen Text zum Mitlesen und als kurze Reimform aufgeführt. Ich bin mir leider nicht ganz sicher, ob es für die "neue" Prüfungsordnung die Bodenbücher gibt.

Auch "Judo. Das Prüfungsprogramm von Weissgelb bis Orange" von Bernd Linn wurde von unseren jungen Judoka gerne durchblättert. Unseren jüngeren Judoka gefallen vor allem die guten Fotos. Dieser empfinden die meisten als besser, im Vergleich zu den Zeichnungen in "Judo lernen" von Ulrich Klocke.

"Wir machen Judo" von Ulrich Klocke und Riccardo Bonfranchi hat natürlich den Vorteil, dass es sich nicht auf die Gürtelprüfung stützt. Die darin aufgeführten Wurfketten können dabei helfen, den Blick weiter als bis zur nächsten Prüfung zu lenken.

Bye
Ich trainiere beim Spandauer Judo-Club 1951 e.V.: http://spandauer-judo-club.de - http://facebook.com/SpandauerJudoClub

Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4784
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Judo-Bücher für Kinder (?)

Beitrag von Fritz » 26.11.2012, 23:16

Schenk ihnen "Kodokan Judo von Jigoro Kano",

da haben sie dann wenigstens noch lange was von...
Mit freundlichem Gruß

Fritz

CasimirC
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 515
Registriert: 08.02.2012, 22:45
Bundesland: Sachsen

Re: Judo-Bücher für Kinder (?)

Beitrag von CasimirC » 26.11.2012, 23:25

Naaaa ich schenk auch keinem 10Jährigen "Der Proceß" ;)

Okay, eigentlich schenke ich das niemandem....
Theorie: Wenn alle wissen, wie es geht, und es geht nicht.
Praxis: Wenn es geht, und keiner weiß, warum.

SJC
Blau Gurt Träger
Blau Gurt Träger
Beiträge: 108
Registriert: 12.11.2009, 14:07
Verein: Spandauer Judo-Club 1951 e.V.

Re: Judo-Bücher für Kinder (?)

Beitrag von SJC » 27.11.2012, 13:35

Fritz hat geschrieben:Schenk ihnen "Kodokan Judo von Jigoro Kano",

da haben sie dann wenigstens noch lange was von...
Da ich dieses Werk leider noch nicht in Händen hatte (Asche auf mein Haupt), wie schätzt du den die Verständlichkeit, Sprache und den Gesamtnutzen für die Altersklasse von 10 bis 14 Jahre ein? Ist es ein Werk, dass auch in dieser Altersstufe schon einen Nutzen hat, oder erschließen sich die Texte eher mit steigendem Alter und steigender Judoerfahrung?

Bye
Ich trainiere beim Spandauer Judo-Club 1951 e.V.: http://spandauer-judo-club.de - http://facebook.com/SpandauerJudoClub

Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4784
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Judo-Bücher für Kinder (?)

Beitrag von Fritz » 27.11.2012, 14:53

SJC hat geschrieben:Da ich dieses Werk leider noch nicht in Händen hatte (Asche auf mein Haupt), wie schätzt du den die Verständlichkeit, Sprache und den Gesamtnutzen für die Altersklasse von 10 bis 14 Jahre ein? Ist es ein Werk, dass auch in dieser Altersstufe schon einen Nutzen hat, oder erschließen sich die Texte eher mit steigendem Alter und steigender Judoerfahrung?
Die Technik-Beschreibungen sind recht kurz und bündig aber trotzdem recht treffend,
es gibt Bildfolgen mit echten Menschen, die
auf ner Matte agieren - nicht im "luftleeren" Raum irgendwo auf einer Buch-Seite -
also auch ein 10Jähriger kann da schon viel entnehmen, so er denn des verstehenden Lesens kundig
ist und sich auch tatsächlich für Judo interessiert.
Sagen wir so, mit 13, 14 hätte ich nach dem Buch "gesabbert" ;-)

Für Leute die eher es nicht so mit dem Lesen haben bzw. Bücher noch nicht so als Medium
für sich entdeckt haben
und/oder deren Interesse für Judo auch eher als beiläufig zu bezeichnen ist, ist das Buch natürlich nichts,
steht ja auch deutlich mehr drin als man so für Kyu-Prüfungen bräuchte ;-)

Einige der Texte jenseits der Techniken, erschließen sich sicher auch erst mit steigender Erfahrung...
Was ich ausdrücklich für gut halte, damit ergibt es sozusagen Langzeit-Nutzen...
Mit freundlichem Gruß

Fritz

HBt.

Re: Judo-Bücher für Kinder (?)

Beitrag von HBt. » 28.11.2012, 09:38

Hallo Casi,
sicherlich ist "Judo lernen" die sinnvollste Wahl.

In folgender Reihenfolge
  • 1) Judo lernen
    2) Judo anwenden
    3) Judo meistern

Schenke 'Judo lernen'; falls Du mit dem Wurfkettenmodel arbeitest, empfehle ich Dir ' Wir machen Judo'.

Gruß,
Helge

Antworten