Daigo Band 3

Hier findet ihr Bücher rund um das Thema Judo / Budo
HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1485
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Im Klartext

Beitrag von HBt. »

tutor! hat geschrieben: Die Bücher werden im Lauf der nächsten Woche in Deutschland eintreffen - der Auftrag an die Spedition ist bereits terminiert - und dann die Vorbestellungen abgearbeitet.
Wenn alles glatt läuft!, dann werden die ersten Exemplare in der ersten Dezemberwoche 2019 beim Endkunden (den Vorbestellern) eintreffen. Dann ist ja auch bald Weihnachten ;).

HBt.

(Oktober plus November = acht Wochen im voraus bezahlen)

musashi281077
Gelb Gurt Träger
Gelb Gurt Träger
Beiträge: 12
Registriert: 07.05.2015, 15:27

Re: Daigo Band 3

Beitrag von musashi281077 »

Eine absolut ernst gemeinte Frage meinerseits, ohne ironischen Unterton oder ähnlichem:

Mit welchem Zeitraum kann man jetzt so rechnen, bis die Bücher versendet sind? Wenn ich es richtig verstanden habe, kommen die Bücher diese Woche in Deutschland an?

tutor!
Moderator
Moderator
Beiträge: 3695
Registriert: 08.08.2008, 10:41

Re: Daigo Band 3

Beitrag von tutor! »

Exakt so ist es. Die Bücher kommen morgen Deutschland an und m.W. ist der Versand an die Vorbesteller schon vorbereitet.
I founded a new system for physical culture and mental training as well as for winning contests. I called this "Kodokan Judo",(J. Kano 1898)
Techniques are only the words of the language judo (Cichorei Kano, 24.12.2008)

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1485
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Morgen ist Donnerstag

Beitrag von HBt. »

Jetzt kann jeder selbst rechnen.

Welche Woche ist denn nun wahrscheinlich? Natürlich die 49ste Kalenderwoche - für die Vorbesteller, wenn alles gut geht. Es ist doch ganz einfach, und falls die ersten Exemplare schon nächste Woche (am Freitag!) eintreffen sollten, dann freuen wir uns darüber.

Gruß,
HBt.

PS
Ich glaube schon seit meinem fünften Lebensjahr nicht mehr an den Weihnachtsmann.

musashi281077
Gelb Gurt Träger
Gelb Gurt Träger
Beiträge: 12
Registriert: 07.05.2015, 15:27

Re: Daigo Band 3

Beitrag von musashi281077 »

@Tutor

Vielen Dank für die Auskunft. Treffen in Deutschland ein, heißt, sie kommen am Versandort an oder generell in Deutschland?

Benutzeravatar
Ronin
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1720
Registriert: 22.09.2005, 17:38
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: Daigo Band 3

Beitrag von Ronin »

Ist auch bei mir schon ein Weilchen her seit dem letzten Post. Viele Veränderungen...

Was nun den Ärger über die Vorrauszahlung angeht.... gesundes Auswahlverschulden würde ich das nennen.
Man verzeihe mir die Werbung, aber hier: https://www.judo-lehrmedien.de/buecher/ ... -waza.html konnte ich auf Rechnung vorrausbestellen.

Jedenfalls ist es schön, dass es doch noch geklappt hat mit dem 3ten Band. Habe damals schon mit die allerersten Exemplare geordert. War wohl auch diesmal so. (und das so ganz ohne ärgern über irgendwas :dontknow )

Benutzeravatar
nur_wazaari
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 274
Registriert: 02.10.2013, 10:59

Vielen Dank!!!...

Beitrag von nur_wazaari »

...Die Schwierigkeiten sind nun hoffentlich überwunden und wir werden bald (endlich mal wieder) ein fachlich fundiertes, vielleicht belebendes Werk in den Händen halten.

Dazu auch:

https://de-de.facebook.com/groups/44112 ... _tn__=CH-R

Wolfgang Dax-Romswinkel


Vor mehr als sechs Jahren verstarb mein Freund Dieter Born. Er war mitten in der Vervollständigung der Übersetzung von Toshiro Daigos Trilogie zu den "Wurftechniken des Kodokan Judo". Ihm posthum, seinen Freunden und vor allem auch dem großartigen Toshiro Daigo hatte ich damals versprochen, für die Vollendung des Werkes zu sorgen. Dies war deutlich schwieriger als ich es mir damals vorstellen konnte, weil ich keine Ahnung hatte, welche Berge sich auftürmen würden.

Nun aber ist es vollbracht, mein Versprechen ist eingelöst. Auf dem Bild ist tatsächlich ein fertiges Exemplar zu sehen. Ich danke vor allem dem scheidenden DJB-Präsidenten Peter Frese, ohne den das niemals hätte geschafft werden können.

Alle geduldigen Sportfreunde dürfen sich nun auf ihr Exemplar freuen (sofern bestellt).
Editierungen an eigenen Beiträgen meinerseits geschehen nur um die Rechtschreibung zu verbessern oder dann gekennzeichnete "Nachträge" einzufügen.

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1485
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Kessler-Medien vs. DJB-Shop

Beitrag von HBt. »

@Ronin,
schön das Du wieder mit an Board bist.

Tja,
warum ich diesmal nicht bei "Kessler" bestellt habe, sondern direkt beim "DJB-Shop", das weiß der Geier?!

Wahrscheinlich war ich überwältigt von der plötzlichen Ankündigung "des jetzt Kaufens" hier im Forum - endlich, geglaubt hatte ich nicht mehr daran.
Dieses ewige "Hü und Hott" ... doch wenn der Abschluss der Trilogie erst einmal auf meinem Tisch liegt, dann ist alles vergessen ;).

Jetzt muss das Buch nur noch halten was Wolfgang Dax-R. verspricht.

Das wird schon,
ist es denn nun schon in Deutschland angekommen?

Gruß,
HBt.

tutor!
Moderator
Moderator
Beiträge: 3695
Registriert: 08.08.2008, 10:41

Re: Daigo Band 3

Beitrag von tutor! »

I founded a new system for physical culture and mental training as well as for winning contests. I called this "Kodokan Judo",(J. Kano 1898)
Techniques are only the words of the language judo (Cichorei Kano, 24.12.2008)

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1485
Registriert: 18.10.2016, 10:31

DHL & das Jahrhundertwerk

Beitrag von HBt. »

DJB-Heimseite hat geschrieben: Die Vorfreude auf Wurftechniken des Kodokan Band 3: Sutemi-waza, von Toshiro Daigo ist groß und es sind sehr viele Vorbestellungen eingegangen. Seit Donnerstag werden die ersten Bestellungen verschickt und im Laufe der nächsten Woche werden alle Sendungen an die DHL übergeben.
Wenn sie (an die Endverbraucher!) nächste Woche in die Post gehen, dann lag ich mit meiner Überschlagsrechnung ja gar nicht falsch -> lassen wir uns doch alle einfach nur überraschen.

#
Doch sie sind schon da, also lieferbar :drunken_smilie - und das ist wichtig.

Yannick.Schultze
Grün Gurt Träger
Grün Gurt Träger
Beiträge: 89
Registriert: 22.02.2017, 19:15

Re: Daigo Band 3

Beitrag von Yannick.Schultze »

Moin,

mein Buch ist gerade vor 10 Minuten bei mir zu Hause eingetroffen ...

Werde später noch ein wenig mehr schreiben.

Gruss
Yannick
https://youtu.be/4xgx4k83zzc
————————-
Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ein Ozean. (Sir Isaac Newton)

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1485
Registriert: 18.10.2016, 10:31

WAS?!

Beitrag von HBt. »

Yannick,
ist das wahr - kaum zu glauben. Heute ist doch Samstag, an einem Samstag trägt die Post in meinem Dorf maximal (und das auf jeden Fall) die Werbung aus. Größere Sendungen lassen sie gerne liegen und vertagen die "richtige Post"
auf die kommende Woche.

Jetzt halte ich die Spannung ja gar nicht mehr aus :angry9.

Lass Dir ein bisschen Zeit mit dem Fazit.
Vielleicht sollten wir alle warten, bis die Startblöcke auch besetzt sind ... :D ;) .

Gruß,
HBt.

#
DJB-Shop hat geschrieben: Das „Jahrhundertwerk“ ist das mit Abstand umfassendste Judo-Lehrwerk, das jemals aus dem Japanischen ins Deutsche übersetzt wurde, von der heute weltweit höchsten Autorität im Kodokan-Judo – Judo-Legende Toshiro Daigo (10. Dan).
Das bedeutet?: in den kommenden 80 Jahren wird es keine weiteren Veröffentlichungen geben :crybaby.

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1485
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Du Glücklicher

Beitrag von HBt. »

Der Postillion ist gerade vorbeigeschneit: nichts als Werbung! Vielleicht nächste Woche? An manchen Tagen kommt der Postillion gar nicht, weil in der Region Hannover auch schon mal gerne gesammelt wird - Prioritäten gesetzt werden.

(Auch die Müllabfuhr kommt nur alle 14 Tage, wenn alles glatt läuft! Dafür brettert dann die Abfallentsorgungsgesellschaft stundenlang durch unser winziges Dorf, erhöht jedes Jahr die Gebühr und schreibt mir vor, wieviel Müll ich denn durchschnittlich haben soll -> am Jahresende habe ich das Mindestkontingent (an abzunehmenden Mülltüten) gerade einmal angekratzt.)

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1485
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Startblock 2 ist nun auch besetzt

Beitrag von HBt. »

Yannick.Schultze hat geschrieben:
23.11.2019, 11:57
mein Buch ist gerade vor 10 Minuten bei mir zu Hause eingetroffen ... Werde später noch ein wenig mehr schreiben.
Ok,
mein Exemplar ist heute eingetroffen.

#
Vielen Dank an alle Projektbeteiligten - jetzt ist der Abschluss vollbracht.
Ob die vielen Vorschusslorbeeren halten, was sie versprachen?!, muss jeder selbst für sich entscheiden.

Gruß,
HBt.

PS
Am besten kauft man alle drei Bände - so hat man ein schönes Weihnachtsgeschenk.
@Yannick, ich bin auf Deine Kritik sehr gespannt ...

Yannick.Schultze
Grün Gurt Träger
Grün Gurt Träger
Beiträge: 89
Registriert: 22.02.2017, 19:15

Re: Daigo Band 3

Beitrag von Yannick.Schultze »

Hallo HBt.,

eine Kritik wird es eher nicht werden... eher eine Dankeshymne.

Man kann sich bei allen drei Verantwortlichen bedanken, dass uns dieses Mammutwerk jetzt im ganzen vorliegt. Meiner Meinung gilt dabei ein besonderer Dank an Herrn Dax-Romswinkel. Laut Vorwort ließt es sich so, dass er einen großen Einfluss auf die Fertigstellung dieses Buches hatte und jedes Jahr in Japan Daigo über den Fortschritt berichtete. Leider ist Dieter Born viel zu früh verstorben, doch seine Freunde und Bekannten haben es tatsächlich auf die Beine gestellt und sich derer angenommen, dass der 3. Band doch noch abgeschlossen werden konnte.

Ein ähnlicher tragischer Tod ereignete sich erst vor kurzem, der jap. Wadô-ryû Karateka Ôgami Shingo (1941-2019), ist im Oktober verstorben. Auch er arbeitete an einem Buch über die Geschichte des Shindô Yôshin-ryû, bei der er auch intensiv auf das Tenjin shin'yô-ryû eingehen wollte. Es bleibt auch hier zu hoffen, dass sich einer so liebevoll der Fertigstellung dieses Buches annimmt.

Über die Qualität der Übersetzung hat Herr Fanderl bereits 2011 was geschrieben:
Daigos Buch liefert zu den oben genanten Punkten fundierte Grundlagen, welche durch eine brillante Übersetzung, die sehr nah am japanischen Text ist – im Gegensatz zur englischen Ausgabe – eine Basis schaffen, nun auch Material zu nutzen, welches in dieser Form nur in der japanischen Sprache vorliegt. Der guten Übersetzung, kombiniert mit fachkundigen Anmerkungen des Übersetzers, ist es zu verdanken, dass es dem deutschsprachigen Publikum einen exklusiven Vorteil im Gegensatz zur anglophonen Welt verschafft, was sich i.d.R. in den letzten Jahren ja eher umgekehrt verhält. Mit einem reflektierten Blick auf historische Einschübe und Darstellungen gibt es dem nicht japanischsprachigen Leser ein bisher nicht dagewesenes Hilfsmittel an die Hand.
PUNKT !!!

Auch was der DJB selbst zum Buch schreibt kann man komplett unterschreiben:
Das „Jahrhundertwerk“ ist das mit Abstand umfassendste Judo-Lehrwerk, das jemals aus dem Japanischen ins Deutsche übersetzt wurde, von der heute weltweit höchsten Autorität im Kodokan-Judo – Judo-Legende Toshiro Daigo (10. Dan).
Ich würde hier sogar noch einen Schritt weitergehen... welches Jûdô-Lehrwerk wurde vorher aus dem Japanischen übersetzt?

Ich zähle neben Daigo's Werk nur zwei weitere Bücher, die aus dem Japanischen übersetzt wurden und beide im Verlag von Dieter Born erschienen sind.

Vorher wurde nur aus dem Englischen übersetzt und auch hier war es eher überschaubar:

Prof. Dr. K.J. Schulze übersetzte u.a.
- Judo - Kampf und Technik von Mifune Kyûzô
- Judo-Praxis - Stand-Techniken von Kudô Kazuzô
- Judo-Praxis - Boden-Techniken von Kudô Kazuzô

Edgar Schäfer übersetzte:
- Judo - Kombinations- und Gegenwürfe von Kawamura T.

Erich Rahn übersetzte:
Judo im Bild von Nakabayashi Sadaki

Gruss
Yannick

PS. Nochmals ein großes Dankeschön an die DJB Service GmbH für die dann doch schnelle Abwicklung.
https://youtu.be/4xgx4k83zzc
————————-
Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ein Ozean. (Sir Isaac Newton)

Benutzeravatar
Ronin
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1720
Registriert: 22.09.2005, 17:38
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: Daigo Band 3

Beitrag von Ronin »

Seit Montag habe ich das gute Stück.... :dancing
Fast ein Jahrzehnt habe ich drauf gewartet... und jetzt hatte ich noch kaum Gelegenheit reinzuschauen, was für eine Schande.

Ich habe tatsächlich noch nie so lange auf ein Buch gewartet.

Meinen Dank an alle Beteiligten aber ich freue mich auch für sie denndass sich ein paar Judoverrückte zusammentun um so etwas (als Freizeitprojekt!) zu stemmen ist schon ziemlich einzigartig und das es dann auch trotz aller Widrigkeiten geklappt hat einfach nur super.
Jungs, jetzt erst mal: :beer

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1485
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Jahrhundertwerk - Nein

Beitrag von HBt. »

Nach dem Liebestaumel kommt hoffentlich die Ratio bald wieder ans Tageslicht. Scheinbar bin ich der einzige Forianer, der selbst 2006 (als die Kodansha-Ausgabe das Licht der Welt erblickte) nicht vor Liebe erstarrte ...
Es gibt eine Menge Kritikpunkte, doch die Trilogie ist gut - und Dieter Born fehlt ganz eindeutig in der deutschen Judolandschaft.

Hallo Yannick,
daß Dir die drei Ausgaben extrem gut gefallen ist nicht verwunderlich -> Du bist von Hause aus kein Judoka, das gilt es zu differenzieren.

Ich empfehle alle drei Bände als Weihnachtsgeschenke. In meinen Augen kommt die Gesamtausgabe als Übersetzung zu spät, den dritten Band hat die Zeit deutlich eingeholt. Ob der dritte Band nun "Japanologischer" ist, so wie Tutor! andeutete, kann ich nicht beurteilen ... was soll das sein? Aber mein Gefühl sagt mir: den Übersetzungsstil von Dieter Born toppt das Team um WDAX und W.Fanderl nicht, bzw. Dieter Borns Stil & Layout sagte mir (persönlich) mehr zu.
Yannick.Schultze hat geschrieben:(...)
Ein ähnlicher tragischer Tod ereignete sich erst vor kurzem, der jap. Wadô-ryû Karateka Ôgami Shingo (1941-2019), ist im Oktober verstorben. Auch er arbeitete an einem Buch über die Geschichte des Shindô Yôshin-ryû, bei der er auch intensiv auf das Tenjin shin'yô-ryû eingehen wollte. Es bleibt auch hier zu hoffen, dass sich einer so liebevoll der Fertigstellung dieses Buches annimmt.
Und damit hast Du recht, auch mich würde dieses Werk sehr interessieren, tragisch. Doch der Punkt ist der folgende: als waschechter Judoka würde ich mit verliebten Augen ins Buch blicken und mich über die "Artenvielfalt", bzw. die eine oder andere (neue) Erkenntnis (Einblicke) freuen.

Doch für uns Judoka ist das Thema (auch die Kommentare, Fußnoten, Geschichten ...) eben absolut nichts Neues.

Gruß,
HBt.

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1485
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Abrunden

Beitrag von HBt. »

Tutor! hat geschrieben:Der dritte Band hat dasselbe Konzept wie die beiden vorigen Bände.

Ja stimmt, das kann (und konnte) auch gar nicht anders sein, es handelt sich um ein Gesamtpaket: die Wurftechniken des Kodokan-Judo (aus T.Daigos Sicht der 1990er Jahre). Das gleiche Konzept meint wahrscheinlich die inhaltliche Konzeption. Dieses durfte man als potentieller Käufer aber erwarten. Weshalb sollte es aus der Reihe tanzen?
Naturgemäß gibt es zu den „älteren“ Techniken (wie Tomoe-nage, Sumigaeshi, Uki-waza, Yoko-wakare und v.a.m. mehr historische Hintergründe, als zu den Techniken, die neueren Datums hinzugekommen sind (wie Harai- oder Uchi-mata-makikomi.
Das ist vollkommen richtig und bezieht sich (im konstruierten Vergleich) auf eben diese beiden Makikomi-Techniken.
Das liegt natürlich in der Natur der Sache, jedoch finden sich auch zu den neueren Techniken sehr interessante Debatten, wie z.B. die Diskussion darüber, ob Makikomi-Techniken eine eigene (6.) Klasse der Nage-waza werden sollten.

Da unter den Sutemi-waza einige Techniken sind, die im Wettkampf verboten sind (Kawazu-gake, Kani-basami) finden sich über die Hintergründe - so weit bekannt - entsprechende Erläuterungen. Ähnliches gilt für Techniken, die in der Frühzeit des Judo als Wurftechniken bewertet wurden, später jedoch nicht mehr oder nur eingeschränkt (wie Tawara-gaeshi oder Daki-wakare).
Mannigfaltig und inhaltsschwer sind die eingefügten Schnipsel nun auch wieder nicht, sie halten nicht, was sie versprechen und sind im Fazit als "eher langweilig" einzustufen je nach vorhandenen Vorkenntnissen.
Sehr erhellend ist zum Beispiel auch das Kapitel zu Sumi-gaeshi und der Wandel in der Nage-no-Kata. Wer sich immer gefragt hat, warum Sumi-gaeshi und Uki-waza in der Nage-no-Kata aus der typischen Jigotai-Position gemacht werden, wird fündig.
Boah, und danach habe ich gestern Nacht gesucht - heute morgen habe ichs gefunden -> ob diese Information, wenn sie denn stimmt (und kein Storytelling ist), so unendlich interessant ist' sei dahingestellt, ich fand (nach dieser Ankündigung) die Informationsausbeute mager. Selbstverständlich kann man nun diese Stelle als Referenz für andere Debatten als stützendes Argument anführen, selbstverständlich ... mehr aber auch nicht.
Im Vergleich zu den ersten beiden Bänden ist mein Eindruck, dass der dritte Band mehr Technikbeschreibungen aus den Koryu-jujutsu enthält, die zum Teil eben mit übersetzt wurden. Es mag sein, dass mir das so subjektiv im Vergleich zu den beiden ersten Bänden so vorkommt.
Mein Eindruck ist ein anderer; doch dazu müsste man Kriterien aufstellen und alle drei Bände eben daraufhin abklopfen und mit den Primärquellen abgleichen - Unsinn!
Im dritten Band finden sich - auch subjektiv - mehr Fußnoten mit Hinweisen zur zeitgeschichtlichen Einordnung bei älteren Texten. Auch fällt auf, dass im deutschen Fließtext öfters die originalen Japanischen Begriffe in Klammern hinzugefügt wurden. Wer also mit den japanischen Begriffen vertraut ist, dem kann das eine zusätzliche Lesehilfe sein.
Eben dieses fand ich letzte Nacht (und heute früh) sehr lästig. Ein Zuviel ist und bleibt ein zu viel des Guten. Auch dieses mag eine Geschmackssache sein?.
Überhaupt ist es „japanologischer“ als die beiden ersten Bände.
Warum und wodurch?
So gibt es grundsätzlich japanische Zeitangaben (also Meiji 14) und die gregorianischen Angaben in Klammern dahinter (jedenfalls so weit, wie japanische Zeitangaben im Original vorhanden sind)
Ein Beispiel, das den Lesefluß ziemlich stören kann und auch tut. Gott sei Dank kommt es nur sehr selten vor.
und bei Namen werden erst der Familienname und dann der Vorname genannt (z.B. Endo Sumio und nicht Sumio Endo). Das zieht sich dann noch durch weitere Details - z.B. durch häufigere Verwendung von Kanji - durch.
marginal!
Das Layout entspricht sehr weitgehend dem der ersten beiden Bände, sodass sie nach außen als Serie wirken.
Weitgehend vs. sehr weitgehend.

(es gibt auffällige Unterschiede, dem Leser fällt u.a. der etwas andere Stil sofort auf -> das muss kein Makel sein, es ist eben nur anders.)
Beim Schriftsatz gibt es kleinere Unterschiede. Die Bildbeschriftungen sind etwas größer und Zitate sind mit Leerzeilen abgesetzt und links und rechts eingerückt, aber in Standardschrift gesetzt. In den beiden ersten Bänden sind Zitate kursiv gesetzt. Zudem sind durchgehend auch in den historischen Teilen die grauen Balken, die oben und unten die Bildreihen bei den Technikbeschreibungen einfassen, erhalten geblieben. Dies war eine Entscheidung des Layouters und jeder mag für sich beurteilen, was ihm/ihr mehr zusagt.

Für das Layout warst Du selbst verantwortlich(?). Mir gefallen die ersten beiden Bände (ad hoc) besser, in jeder Hinsicht sagen sie mir mehr zu ... ich habe sogar den subjektiven Eindruck das die Druckqualität durchgehend besser ist.
Wie ich oben sagte: der dritte Band hat ohne jeden Zweifel die Qualität der beiden ersten Bände und macht die Trilogie erst „rund“.
Das beurteilt jeder Käufer für sich selbst.

#
Das Vorwort von Peter F. und T. Daigo wirft Fragen auf, z.B. welche "alte Sportverletzung" hat zum Tode geführt ... dass WDAX jedes Jahr den Kodokan besucht, liest sich nett ... u.s.w. doch wer ist Herr Fanderl?

Davon ab
:danke

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1485
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Veröffentlichungen in Buchform

Beitrag von HBt. »

Yannik.Schultze hat geschrieben:Über die Qualität der Übersetzung hat Herr Fanderl bereits 2011 was geschrieben:

"Daigos Buch liefert zu den oben genanten Punkten fundierte Grundlagen, welche durch eine brillante Übersetzung, die sehr nah am japanischen Text ist – im Gegensatz zur englischen Ausgabe – eine Basis schaffen, nun auch Material zu nutzen, welches in dieser Form nur in der japanischen Sprache vorliegt. Der guten Übersetzung, kombiniert mit fachkundigen Anmerkungen des Übersetzers, ist es zu verdanken, dass es dem deutschsprachigen Publikum einen exklusiven Vorteil im Gegensatz zur anglophonen Welt verschafft, was sich i.d.R. in den letzten Jahren ja eher umgekehrt verhält. Mit einem reflektierten Blick auf historische Einschübe und Darstellungen gibt es dem nicht japanischsprachigen Leser ein bisher nicht dagewesenes Hilfsmittel an die Hand."
[W.Fanderl, lt. YS]
PUNKT !!!
Punkt was??? W.F. lobt Band 1 und Band 2 von Dieter Born, kurz vor der Fertigstellung von Band 3 - lt. D.B. war Band 3 unmittelbar vor seinem Unfall (?!) schon unter Dach und Fach, nämlich fertig, so gut wie fertig' und er wäre bald in den Druck gegangen. D.B. hat also hier quasi eine Vorbildfunktion übernommen.

Woher stammt den dieses Zitat von W.F.?
Auch was der DJB selbst zum Buch schreibt kann man komplett unterschreiben:
"Das „Jahrhundertwerk“ ist das mit Abstand umfassendste Judo-Lehrwerk, das jemals aus dem Japanischen ins Deutsche übersetzt wurde, von der heute weltweit höchsten Autorität im Kodokan-Judo – Judo-Legende Toshiro Daigo (10. Dan)."[DJB-Service GmbH]

Süß.
Ich würde hier sogar noch einen Schritt weitergehen... welches Jûdô-Lehrwerk wurde vorher aus dem Japanischen übersetzt?
Um ein Lehrwerk /bzw. Lehrbuch handelt es sich nicht, es geht (u.a /ging in den 1990ern) um die Klassifizierung(en) der Techniken.
Ich zähle neben Daigo's Werk nur zwei weitere Bücher, die aus dem Japanischen übersetzt wurden und beide im Verlag von Dieter Born erschienen sind.
Nämlich:

https://shop.judobund.de/produkt/kodokan-judo/
https://shop.judobund.de/produkt/einfue ... -des-judo/
bevor ich die Bücherkisten öffne, hierbei handelt es sich um eine Gemeinschaftsarbeit
und Wolfgang Dax-R. Tochter war maßgeblich beteiligt (glaube ich, so aus dem Kopf) - und siehe da: "Aus dem Japanischen übersetzt von Jennifer Romswinkel."

plus Band 1 & 2 versteht sich.
;)

Vorher wurde nur aus dem Englischen übersetzt und auch hier war es eher überschaubar:
Prof. Dr. K.J. Schulze übersetzte u.a.
- Judo - Kampf und Technik von Mifune Kyûzô
- Judo-Praxis - Stand-Techniken von Kudô Kazuzô
- Judo-Praxis - Boden-Techniken von Kudô Kazuzô
Edgar Schäfer übersetzte:
- Judo - Kombinations- und Gegenwürfe von Kawamura T.
Erich Rahn übersetzte:
Judo im Bild von Nakabayashi Sadaki

Gruss
Yannick
Deine Liste ist unvollständig.
  • Mahito Ogho übersetzte den großen M. KIMURA, um nur ein Beispiel zu nennen.

    Kudo, Dynamic Judo 1 & 2 (englisch und deutsch)
    Okano, VItal Judo 1 & 2 (englisch und deutsch)
    Mifune, Kanon ... (englisch und deutsch)

    Hal Sharp übersetzte, bzw. "arbeite mit" ... (in englisch und in deutsch verfügbar)

    u.s.w.


Gruß,
HBt.

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1485
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Judo meistern

Beitrag von HBt. »

https://shop.judobund.de/produkt/judo-meistern-band-1/

Vermutlich unterstützt die Service-GmbH des DJB das Projekt "Judo meistern, Band 2" nicht so umfänglich wie Daigo 3, oder der Autor kommt einfach nicht zu Potte (aus welchen Gründen auch immer).

Schade,
denn dieses Buch könnte für den deutschen Nachwuchsjudoka* interessant sein.

*Sportjudo

Antworten