Unterdrückte (und deren) Themen.

Hier könnt ihr über Gott und die Welt reden.
Antworten
Benutzeravatar
nur_wazaari
Blau Gurt Träger
Blau Gurt Träger
Beiträge: 125
Registriert: 02.10.2013, 10:59

Unterdrückte (und deren) Themen.

Beitrag von nur_wazaari » 21.03.2019, 16:47

Lasst euch nicht von dem uneindeutigen Titel dieses Fadens irritieren. Ebenso sollte eine Moralisierung völlig unterbleiben.

https://www.youtube.com/watch?v=PrStXTqnr6U Sind nur 10 Minuten.

Das Englisch ist einfach und gut verständlich. Es kommen alle momentan in Bezug auf ein Neuverständnis von Individualität in der westlichen Gesellschaft erörterten Themen zur Sprache. Der Protagonist spricht viele negative, aber auch neutrale Dinge an, über denen unser schöner Sport (nicht ausschließlich Judo) und Akteure dessen hinweg zu sein glauben. Auch die positive Möglichkeit eines erfolgreichen Überwindungsprozesses an sich kommt zur Sprache.
Man sollte natürlich bemerken, dass jede Situation auch irgendwie eine Einzelsituation ist - individuell eben. Dass aber aus dem Kollektiv heraus bestimmte Themen aus verschiedensten Gründen immer noch stigmatisiert werden - auch im internationalen Judo - sei ein mehr oder weniger valider Ausgangspunkt.

Der betreffende Sportler hat im Übrigen in jüngerer Vergangenheit wirklich gutes Judo gezeigt, ich hätte gedacht dass er noch viel weiter kommt. Man hat ihm nicht angesehen, in welcher v.a. psychischen Verfassung er eigentlich ist. Es würde sich wahrscheinlich unter ähnlichen Umständen d.h. vor allem bei "Misserfolg" bei nicht wenigen Anderen ähnlich begeben können...

Plauderecke - es sind gesamtgesellschaftliche Zusammenhänge zu betrachten. Zum Nachdenken geeignet.
Editierungen an eigenen Beiträgen meinerseits geschehen nur um die Rechtschreibung zu verbessern oder dann gekennzeichnete "Nachträge" einzufügen.

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1133
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Definition?!

Beitrag von HBt. » 22.03.2019, 16:05

Ich stehe gerade auf dem Schlauch: wie lautet denn das NEUVERSTÄNDNIS der INDIVIDUALITÄT ?.

Antworten